17 November 2016

Es wird Zeit für einen Hirnpups

Mooooah ... wird diese Nähwelt immer Bekloppter ... 
was ist aus dem normalen Nähen von vor 6-8 Jahren geworden ... 
als man sich gegenseitig half ... ohne dem anderen einen Peter zu zu schieben.

Also versteht mich nicht falsch ... Peter kann ja nett sein ... 
aber nicht der schwarze Peter ... 

Im Februar diesen Jahres ... nähte ich zum aller ersten Mal mein Rabell(a) Kleid ...
Probenähen für Staghorn ... danach bekam das Zornröschen ein zweites Kleid ...
zu ihrem 5ten Geburstag ... und bereits da ... 
hab ich für mich ja schon längst beschlossen aufzuhören ... mit der Ebookeria ...

Heute ... heute hab ich dann wieder erlebt .. wieso ... 

Ich bin nicht der Typ ... der Dinge löscht ... so kann alles fein nachgelesen werden ...
aber ich bin ein Typ ... der sich festbeißt ... und mega Durchhaltevermögen hat ...
wenn manche denken ... sie müssten irgendwie die Peter´s aus dem Ärmel ziehen.

Ich weiß nicht ob Ihr es wusstet ... aber eine Hose ist eine Hose ...
also zwei Beine für zwei Beine ... 
manchmal mit Knopfleiste ... manchmal mit Reißverschluß ...
aber ... es ist ne verk**** Hose.

Auch ein Pulli ist ein Pulli ... zwei Ärmel für zwei Arme ... 
einen Halsausschnitt ... vorne und hinten ... fertsch ...
manchmal mit Kapuze .. dann nennt man es Hoodie ;o) ...

Und beim Kleid ... jaaaaa daaaa kann man was machen ...
einen gerades Rockteil ... ein schiefes Rockteil ... ein FaltenRock ... 
bla bla blub ... am Ende ist es dann ein Kleid.

 Heute hab ich dann einen schönen Shitstorm ausgelöst ... 
weil auweiha ... wie kannst Du nur Bea ... 
ein Kleid machen ... als Freebook ... das einem ähnelt ... 
welches es in Dänemark gibt ... auf "dänisch" ... 

Wie kann man so sein .. und nicht mindesten Wochen damit verbringen ...
das Internet abzusuchen ... ob es ähnliche Schnitte schon gibt ... 

Seit 2 Jahren versendet die Dame ihre Papierschnittmuster nach Deutschland ...
daaaaas muss ich gesehen haben ... es ist unmöglich das es mir nicht 
unter die Augen kam ... uuuuunmöglich ... geht nicht ...

Denn heut zu tage ... da muss man aaaaalle Schnitte kennen ...
alle ... uneingeschränkt ... auch die von 1980 ... 
welche alle nach und nach wieder kommen ...
alle Schnitte.

Und mal Hand aufs Herz ... in der Ottobre gibts glaub alle möglichen 
Schnitte ... die es schon von irgendwem gab ... gibt ... oder kommen wird.

Auf jeden Fall hat mein Rabell(a) Kleid dann für mega Wirbel gesorgt ...
wenn ich es jetzt als Ebook bringen würde ...
würde ich doch sicher die beste Werbung schon vorab haben ...
weil man kennt es ja nun ... oder möchten andere Damen Werbung für andere ...

Ich weiß es nicht ... und nach langem überlegen heute ...
vielen Rücksprachen ... inklusiver Rechtsrücksprache ... und viiiielen tollen Frauen ...
hab ich mich dazu entschieden ... es bleibt wie es ist.

Denn Rabell(a) ist nicht das Kleid ... welches es da in Dänemark gibt ...
Rabell(a) besteht aus zwei Schnitten ... 
einem Hoodie mit Knopfleiste ... Unisex ... und wer mag kann 
auch hier den Hoodie verlängern zu nem HoodieKleid ...

oh nein Bea ... eine Knopfleiste und eine Kapuze ... zwei Ärmel ...
ein Vorder-und Rückteil ... bist Du sicher das Du das bringen möchtest ...


JAAAAAAAA ... möchte ich ... genau so ... 

Und Rabell(a) hat auch noch ein Kleid im Freebook ...
das ich genau so wie es ist ... bringen werde .. 

Mit einer kurzen und einer langen Knopfleiste ...

Hilfeeee Bea nein ... es gibt Knopfleisten schon ... 
einer Kapuze ... oh Gott tu das nicht Bea ... 

und dem BallonRockteil ... so wie es ist ... so wie es geplant ist ...
und so wie meine Probemädels nähen ...




Aber eh Bea ... dieser BallonRock ... den kann man ja auch als einfachen Rock machen ...

JAAAAA ... dann tut es ... wieso auch nicht ... seid kreativ und näht wie Ihr möchtet ...
und wer den Innenrock weg lässt ... der hat dann einfach ein einfaches Kleid ...
mit Knopfleiste ... und Kapuze ... welches verdammt noch mal ähnlich ist 
mit einem dänischen Papierschnitt ... aber sew what.


Habt nen feinen restlichen Abend ...und ein schönes Wochenende




Kommentare:

  1. Ach Mensch, Bea, was für ein Wirrwarr. Ich kann Deine Gedanken und Gefühle so was von nachvollziehen, manchmal sind Leute doch echt seltsam drauf. So wie Du es sagst - ein Pulli ist ein Pulli, ein Kleid ist ein Kleid und bums. Wie oft kann man wohl das Rad neu erfinden? Irgendwann ist dem Ganzen eben doch ein Ende gesetzt.

    Mir gefällt die Hoodievariante unheimlich gut und da Du dich mit dem Thema offenbar ausreichend auseinandergesetzt hast, um zu wissen was Du tust, freue ich mich auf ein weiteres Freebook von Dir.

    Kopf hoch!

    Llewella

    AntwortenLöschen
  2. Ach Bea, du sprichst es aus. Eine Hose ist eine Hose. Und man sollte aufhören ähnliche Schnitte in einem Schnitt zu sehen und "Diebstahl" vorzuwerfen.
    Ich finde deine hier gezeigten Kleider, egal welche Form, wunderschön. Du hast dir nichts vorzuwerfen und ich finde es sehr gut, dass du zu Deinem Schnitt stehst, so wie du es geplant hast und schon einige Male genäht hast.
    Liebste Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mich ja heute morgen schon "ausgekotzt" und kann einfach nur sagen: lass dich von anderen nicht verrückt machen (was Du wundervolle Frau auch nicht tust).

    Ganz liebe Grüße samt Knuddler

    Tanja! :*

    AntwortenLöschen
  4. Ulrike Goleschny-Wölk18. November 2016 um 08:42

    Liebe Bea du sprichst mir aus dem Herzen. Ich erstelle zwar keine Schnittmuster für die allgemeinheit aber ich verwende ein zwei Schnitte als Grundschnitt uuuund "... mache mir die Welt wie sie mir gefällt..." sicher haben meine fertigen Sachen dann Ähnlichkeiten mit Schnitt x...y oder z...na und? Im Grunde bleibt es so, eine Hose ist eine Hose...usw.
    Manche Leute scheinen keine Phantasie zu haben und Kreativität scheint ein Fremdwort zu sein.
    Ebent diese Leute müssen dann los ziehen und danach suchen ob schon irgendjemand anders die gleiche oder ähnlichen Idee hatte. Schlimm...
    Lass dich nicht entmutigen, ich finde dein Kleid...Hoodies oder Rock toll.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. danke,meine gedanken auf den punkt gebracht,auch wenn ich keine e-books oder schnitte erstelle,geht mir dieses kopieright oder auf was immer sich diverse damen beziehen,auf den keks. schlimm...ich danke dir jetzt schon recht herzlich, das ist ein zauberhaftes kleid, und die designbeispiele sind wunderbar,ich freue mich es nähen zu dürfen,herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  6. Wie kannst du nur? Ein Kleid? Es gibt doch bestimmt schon ein anderes Kleid auf diesem Planeten, oder?
    Hab ich nämlich schon gesehen ;) Lass dich nicht beirren von solchen Doofis...geh deinen Weg einfach weiter..geradeaus und unbeirrt und lass die Quatschpupsis labern...denn die haben ja sonst keine Hobbies und sie würden vor Langeweile sterben!
    Wir dürfen uns sowas nicht den Spaß an der Arbeit nehmen lassen <3

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Perfekt! Ich danke dir für diesen Text und bin definitiv bei Dir!
    Immerhin gibt es in Deutschland sogar mehr als 1 Hersteller für autos ;-)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  8. sorry wenn ich es so platt sage, aber: sind die alle bekloppt!!!
    Wenn Ihnen der Schnitt nicht zusagt, dann bitte, sucht Euch einen anderen.. Und hey, er ähnelt einem anderen Schnitt? Na und! Das kann schon mal passieren, denn wie Du schon sagst, liebe Bea, Hosen sind Hosen und zwei Arme bleiben nun mal zwei Arme... solche Probleme wie diese Meckertanten möchte ich haben! Schaut doch einfach nicht hin und lasst uns diese schöne Schnitte in Ruhe nähen...

    AntwortenLöschen
  9. Oh mein Gott - man kann es kaum glauben :( - ich finde es toll, dass Du Dich nicht beirren lässt ( was man leicht verstehen könnte ) - vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  10. Dear Bea

    I’m writing to you here because I’m not able to write to you at Instagram (I don’t think I’m able to follow you? – I’m not very good at Instagram).

    I’m really sorry if you feel you have been in a “shitstorm”. I think a shitstorm is when people are writing things in an ugly tone. I hope you think my tone has been nice. I don’t know what the other people have written to you, because I’m not good at German. But I haven’t asked anyone to write to you, and I hope people have been nice to you.

    However I think people react, because your picture of your dress, which you showed on Instagram and on your blog yesterday, where very similar to my dress pattern, which I call Lara. You can see it right here:
    http://www.laralil.dk/2014/03/syvejledning-til-lara-kjolen.html
    This is where I sell my patterns:
    http://annasvenning.tictail.com/products/patterns

    These pictures, you show in this post, are not as similar as the one, you posted yesterday. The red dress is almost similar, but the sleeves are different. The picture you showed yesterday also had the same sleeves as my dress.

    I don’t know if you have seen my dress or maybe seen another version of my dress – and for me it doesn’t matter. What matters is that I’m selling my patterns to Germany as well as the rest of Europe. My patterns are in Danish and English and size 74-140.

    I’m just a small seamstress and do not have the opportunity to do anything about it if you choose to put your version on the internet. But the pattern sale is a part of my family’s income and helps us pay our bills.

    I’m really sad about this situation, and it gives me a stomach ache (as you problably have too).

    Therefore I’m asking you – please please do not put this pattern on the internet as a free pattern nor sell it. Please make the changes first, so it’s not similar to my Lara pattern.

    I really hope you will consider my words.

    I beg you - please let my story be part of this - please do not remove my comment.

    Kind regards,
    Anna

    You can always write to me at annasvenning@live.com or find me at laralil.dk.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bea,
    Ganz ehrlich, schade, dass es immer wieder geschieht, dass einem so die Freude die man an der Sache hat und die man mit anderen Teilen möchte kaputt gemacht wird.
    Schließlich steckt ja auch einfach eine Menge Aufwand dahinter, bis ein Schnitt bereit ist der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt zu werden.
    Sei stark und gehe deinen Weg.
    Schließlich bist du nicht verantwortlich für andere und wem es nicht passt kann den Schnitt ja trotzdem in Dänemark kaufen, du zwingst ja keinen dein Freebokk zu benutzen!
    Und Wettbewerb belebt das Geschäft!
    Fühle dich gedrückt!
    LG aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  12. tolles Kleid, ich freu mich drauf!

    AntwortenLöschen
  13. Hihi Bea!
    Du sprichst mir aus der Seele. Das mit dem 'Eine Hose besteht aus 2 Beinen und manchmal einem Reißverschluß und ein paar Löchern mit Beutel - auch Taschen genannt' - So hast Du es nat. nicht gesagt ;) - kenne ich nur zu gut. Beim Ballonrock habe ich mich selbst wiedergefunden. Dabei weiß ich auch nur zu gut, daß Schnittmuster nur Empfehlungen sind... Oberteil verlängern, verkürzen, Rocksaum mit oder ohne Gummi, Kapuze oder nicht, Ärmel weglassen, auf ein Minimum reduzieren...usw. Am Ende kommt ein Junpsuit mit Nahttaschen und angenähtem Rock bei raus. Wie nennt man das dann? All-in-one? ;)

    Schimpf nur, das hilft. Ich gebe auch zu: Ich freue mich trotzdem auf Deinen neuen Schnitt. Auch wenn es nur 2 Ärmel, eine Kapuze, schon wieder ein Vorder- und ein Rückenteil ist und wie war das? 2 Hosenbeine dazu? Ach nein, ein Rock.

    Schon allein wegen der Inspiration was man noch so alles damit anstellen kann. Ich habe schon eine Inspiration von oben mitgenommen: Bündchen von der Kapuze gleich bis runter mitgezogen... mal sehen ob ich das auch ohne Tutorial unfallfrei genäht bekomme.

    Liebe Grüße
    neko

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Bea,

    ich freue mich auch schon sehr auf deinen neuen Schnitt. Kleid und Hoodie sehen echt klasse aus!!!

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen

Danke für Deine ❤lichen Worte ... und dem Gefühl ... keine Selbstgespräche zu führen.